Zum Inhalt
23.06.2017

„FC St. Pauli goes Ruanda“: Meyle unterstützt Projekt des FC St. Pauli Handball in Afrika

Meyle, Hamburger Hersteller für Autoersatzteile, unterstützt die 1. Herrenmannschaft des FC. St. Pauli Handball bei der Umsetzung ihres Projekts im afrikanischen Ruanda. Die Mannschaft, die seit der Saison 2016/2017 von Meyle als Hauptsponsor unterstützt wird, reist im August für zwei Wochen als Saisonabschluss nach Ruanda. Dort werden gemeinsam mit dem Gorilla-Handballclub, dem größten Handballverein Ruandas, Workshops mit Trainingseinheiten, Schulungen, Freundschaftsspielen und Besuchen organisiert.

 

Unter dem Motto „We’ll never play alone“ soll die sportliche Aktion neben dem gemeinschaftlichen Charakter vor allem ein Zeichen für Offenheit und den Abbau von kulturellen Berührungsängsten sein. In Kürze startet die Mannschaft eine Crowdfunding-Webseite, um Spenden zu sammeln und die Reise und Aktionen vor Ort zu realisieren. „Wir haben uns die Frage gestellt, ob man eine Reise zum Saisonabschluss – wie sie ja von vielen Mannschaften geplant wird – damit verbinden kann, etwas Gutes zu tun“, erklärt Teamkapitän Arne Dohren den Hintergrund der Aktion. „Mit dem Projekt wollen wir auch andere Vereine motivieren, ähnliche Aktionen ins Leben zu rufen und sich zu engagieren.“ 

 

„FC St. Pauli goes Ruanda“: Meyle unterstützt Projekt des FC St. Pauli Handball in Afrika

Mehr Themen

Newsletter

Der MEYLE-Newsletter: Produktnews, Termine und vieles mehr – jetzt abonnieren!

Die MEYLE-App

Alles über MEYLE-Teile auf einen Klick mit der MEYLE-Parts-App.

Messetermine

Auf welcher Messe können Sie sich über MEYLE informieren?