Zum Inhalt
21.09.2017

Saisonabschluss in Ruanda: Förderprojekt der Handballer des FC St. Pauli ein voller Erfolg

"We'll Never Play Alone" – unter diesem Motto war die 1. Herrenmannschaft des FC St. Pauli Handball im August zu Gast in Ruanda. Mit Unterstützung von Meyle, Hamburger Hersteller für Autoersatzteile, konnten die Kiezhandballer erstmals ihren Partnerverein Gorillas Handball Club in Kigali besuchen. Ziel der Zusammenarbeit der beiden Vereine ist es, den Handballsport und den kulturellen Austausch zu fördern.

Gemeinsam Sport treiben, fremde Kulturen kennenlernen, Berührungsängste abbauen: Zehn intensive Projekttage liegen hinter den Handballern des Hamburger Oberligisten und des Gorillas Handball Clubs aus Ruanda. Für das Projekt reisten die Handballer ins von Hamburg aus 6.466 Kilometer entfernte Herz des afrikanischen Kontinents. Vor Ort standen ein Workshop mit Trainingseinheiten, Trainerschulungen und Freundschaftsspielen sowie Schulbesuche auf dem Programm. Den 25 teilnehmenden Trainerinnen und Trainern aus ganz Ruanda wurden theoretische und praktische Kenntnisse zur Trainingsplanung vermittelt. „Wir freuen uns, als Hauptsponsor einen Beitrag zu dieser tollen Initiative leisten zu können, die verschiedene Kulturen über den Sport verbindet “, so André Sobottka, Vorstand für Vertrieb, Marketing und Kommunikation bei Meyle. 

Saisonabschluss in Ruanda: Förderprojekt der Handballer des FC St. Pauli ein voller Erfolg

Mehr Themen

Newsletter

Der MEYLE-Newsletter: Produktnews, Termine und vieles mehr – jetzt abonnieren!

Die MEYLE-App

Alles über MEYLE-Teile auf einen Klick mit der MEYLE-Parts-App.

Messetermine

Auf welcher Messe können Sie sich über MEYLE informieren?