Zum Inhalt
30.01.2019

Fokus auf geräuschreduzierte Performance: MEYLE-PD-Brems-beläge mit technisch weiterentwickelter Reibbelagsmischung

  • Neue Reibbelagsmischungen der Bremsbeläge minimieren Geräusche bei sportlicher Fahrweise und sorgen für längere Haltbarkeit
  • Sortiment von über 350 verschiedenen MEYLE-PD-Bremsbelägen wurde technisch verbessert

Hamburg, 30. Januar 2019. Allgemein gilt: Je sportlicher der Belag abgestimmt ist, desto eher neigt er zum Quietschen. Mit den MEYLE-PD-Bremsbelägen der „next generation“ geht der Hamburger Hersteller MEYLE nun einen Schritt weiter und reduziert die Geräuschentwicklung bei seinen performance-orientierten Belägen auf ein Minimum. Insgesamt wurden dafür 350 MEYLE-PD-Bremsbeläge für PKW im Vergleich zur Vorgängerversion technisch weiterentwickelt. 

Auftretende Schwingungen und Vibrationen der umliegenden Bauteile sowie der Bremsscheiben können zu Geräuschen und quietschenden Bremsen führen. Besonders performanceorientierte Bremsbeläge neigen dabei aufgrund ihrer Härte zur Geräuschentwicklung oder zum „Quietschen“. Diese Art der Geräusch-entwicklung muss durch den Bremsbelag als direkte Verbindung zur Bremsscheibe kompensiert werden. Der Hamburger Hersteller MEYLE hat sich deshalb diesem Thema verstärkt gewidmet und viel Zeit in die Entwicklung von performance-orientierten und dabei gleichzeitig geräuscharmen Bremsbelägen investiert. 

Die ohnehin schon individuell auf die jeweiligen Fahrzeugklassen abgestimmten Bremsbeläge wurden nochmals in zahlreichen Tests und Fahrversuchen verfeinert. „Die Faktoren, die Einfluss auf die Entstehung der unliebsamen Geräusche haben, sind vielfältig. Einen Bruchteil davon können wir direkt beeinflussen, deshalb haben wir auf diese Ansatzpunkte unseren Fokus gesetzt“, erklärt Stefan Bachmann, Leiter des MEYLE-Produktteams Bremse. 

„Mein Team hat viel Zeit und Mühe investiert, um dem ambitionierten Fahrer nun Bremsbeläge für performanceorientiertes, sportliches Fahren anbieten zu können, die zeitgleich fast geräuschlos arbeiten – eine bestmögliche Kombination!“  

Neben der weiterentwickelten Reibbelagsmischung wurde auch das Design der Bremsbeläge angepasst: Fasen (Chamfer) und Schlitze (sogenannte Slots) des Reibbelags sind optimal auf die unterschiedlichen Fahrzeuge ausgerichtet – zusätzlich überzeugen die neuen MEYLE PD-Bremsbeläge mit individuellen sogenannten Shims, die Vibrationen bestmöglich entkoppeln und dadurch die Geräuschentwicklung noch weiter minimieren. 

Für die Bremsperformance spielt unter anderem der Faktor Einbremszeit eine große Rolle: Für eine optimale Bremsleistung müssen sich Bremsbelag und Bremsscheibe aufeinander einspielen. Um die Einbremszeit zu verkürzen, kommen je nach Reibbelagsmischung in der Produktion zwei Verfahren zum Einsatz: Das sogenannte Scorchen (abschließende Wärmebehandlung von Bremsbelägen) oder eine spezielle Beschichtung der Bremsbelagsoberfläche, die für eine verkürzte Einbremszeit und gewohnte MEYLE-PD-Performance ab den ersten Bremsungen sorgt. 

MEYLE nimmt seine Verantwortung als Hersteller sehr ernst: Alle MEYLE-PD-Bremsbeläge werden nicht nur nach ECE-R-90-Qualitätsstandards getestet und zertifiziert, sondern übersteigen diese sogar im Rahmen der gesetzlichen Zulassung. Auch die redesignten MEYLE-PD-Bremsbeläge müssen dafür eine Vielzahl von Bremsungen unter Alltags- und Extremsituationen überstehen, ohne Beeinträchtigungen aufzuweisen. Darüber hinaus wurden die MEYLE-PD-Beläge von einem externen, unabhängigen Institut im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten getestet und die geräuscharme Performance sowie die Langlebigkeit bestätigt. 

Die MEYLE-PD-Bremsbeläge "next generation" wurden auf der Automechanika 2018 vorgestellt und sind ab sofort verfügbar.

Zum Download dieses Pressefotos klicken Sie hier: Download Pressefoto



Download (DOCX 168 KB)

Mehr Themen

Newsletter

Der MEYLE-Newsletter: Produktnews, Termine und vieles mehr – jetzt abonnieren!

Die MEYLE-App

Alles über MEYLE-Teile auf einen Klick mit der MEYLE-Parts-App.

Messetermine

Auf welcher Messe können Sie sich über MEYLE informieren?