Zum Inhalt

Im Gespräch mit unserem neuen MEYLE-Mechaniker

Es gibt ein neues Gesicht bei unseren MEYLE-Mechanikern: Seit ein paar Wochen ist Peter im Einsatz und zeigt in den neuen MEYLE-Mechaniker-Videos, wie verschiedene Ersatzteile verbaut werden und gibt dazu wichtige Einbauhinweise.  Erfahren Sie im Interview mehr über unseren neuen MEYLE-Mechaniker:

 

 

Peter, stell dich doch bitte einmal kurz vor! 

Mein Name ist Peter, ich bin 53 Jahre alt und gelernter Kfz-Mechaniker. Seit 2013 bin ich bei MEYLE beschäftigt  – seit Kurzem bin ich nun auch Teil der MEYLE-Mechaniker.

 

Warum hast du dich dazu entschieden, der neue MEYLE-Mechaniker zu werden? 

Schon als Kind habe ich an verschiedenen Fahrzeugen herum geschraubt und meine Leidenschaft dann mit der Ausbildung zum Kfz-Mechaniker auch zum Beruf gemacht. Jetzt kann ich als MEYLE-Mechaniker selbst Tipps zum Schrauben geben, was ich sehr gerne mache! Denn auch privat spielt das Thema für mich eine große Rolle: Ich bin begeisterter Motorrad-Fan und sehr häufig mit meiner eigenen Harley- Davidson unterwegs.

 

Wie waren die ersten Drehtage vor der Kamera für dich?

Die ersten Drehtage waren sehr spannend, aber auch anstrengend für mich, da ich bisher noch nie vor einer Kamera stand. Man wiederholt eine Einstellung sehr oft bis sie endlich im Kasten ist – das kann dann schon eine Weile dauern. Aber auch das Ganze „Drumherum“ ist sehr interessant. Ich wusste nicht, dass so viele Menschen daran arbeiten, ein Video zu produzieren.  

 

Was war besonders lustig beim Dreh?

Es hat immer wieder für Lacher gesorgt, wenn man sich zum x-ten Mal an der gleichen Stelle versprochen hat. Bevor die Kamera lief, haben wir uns überlegt, was wir sagen wollen und alles hat immer super geklappt. Sobald jemand „Action“ rief, bekamen wir manchmal nichts mehr über die Lippen oder es kam ein ganz anderer Text dabei raus. Aber das ist auch das Tolle – der Spaß kommt beim Dreh nie zu kurz.

 

Was tust du in deiner Freizeit, wenn du nicht für die MEYE-Mechaniker im Einsatz bist?

Auch in meiner Freizeit lässt mich die Begeisterung für das „Schrauben“ nicht los. Wenn ich etwas Zeit habe, schraube ich an meiner Harley herum und fahre dann natürlich auch gern eine ausgedehnte Runde damit. Zum Ausgleich spiele ich etwas Fußball.

 

Was ist dein Traumauto?

Ich habe kein bestimmtes Traumauto. Aber wenn ich mich festlegen sollte, dann wäre es eines mit V8-Motor. Am liebsten ein Ami V8.

 

Klicken Sie hier und entdecken Sie unsere MEYLE-Mechaniker-Videos in unserem YouTube-Kanal.

Mehr Themen

Newsletter

Der MEYLE-Newsletter: Produktnews, Termine und vieles mehr – jetzt abonnieren!

Die MEYLE-App

Alles über MEYLE-Teile auf einen Klick mit der MEYLE-Parts-App.

Messetermine

Auf welcher Messe können Sie sich über MEYLE informieren?