Zum Inhalt
13.12.2016

Meyle-Bremsscheiben nach ECE R90 geprüft und zertifiziert

  • Qualitätsnorm gilt seit November 2016 für Ersatzteil-Bremsscheiben bei Neufahrzeugen
  • Obwohl gesetzlich nicht gefordert, erfüllen schon heute 90 Prozent aller verkauften Meyle-Bremsscheiben die ECE R90-Anforderungen
  • Zusätzliche Vorteile durch verbesserten Korrosionsschutz und schnellen Einbau bei Meyle-PD-Bremsscheiben

Hamburg, 13. Dezember 2016. Die Qualitätsnorm ECE R90 ist seit November 2016 für Ersatzteil-Bremsscheiben bei neu zugelassenen Fahrzeugen Pflicht. Obwohl gesetzlich nicht gefordert, erfüllen schon heute 90 Prozent aller verkauften Meyle-Bremsscheiben – und damit auch die Scheiben für ältere, nicht von der Richtlinie betroffene Modelle – die aktuellen Anforderungen. Werkstätten können dadurch auch ihren Kunden mit älteren Fahrzeugen bei Reparaturarbeiten Bremsscheiben bieten, die den modernsten Sicherheitsanforderungen entsprechen und damit höchste Fahrsicherheit garantieren.

Bisher galt die Qualitätsnorm ECE R90 nur für Ersatzteil-Bremsbeläge. Seit dem 01. November 2016 ist sie auch für Bremsscheiben für Fahrzeuge ab Baujahr November 2016 Pflicht. Meyle nimmt seine Verantwortung als einer der führenden Entwickler und Hersteller von Ersatzteilen sehr ernst. Schon heute erfüllen deshalb 90 Prozent aller verkauften Meyle-Bremsscheiben die Qualitätsstandards der ECE R90-Richtlinie – gleichwohl die Zertifizierung von Bremsscheiben für ältere Fahrzeugmodelle nicht gefordert ist.

Durch das E-Prüfzeichen können Werkstätten sicherstellen, dass bei Bremsen die Ersatzteile dieselben Leistungsmerkmale wie die Produkte der Erstausrüstung aufweisen. Mit den zertifizierten Bremsenkomponenten von Meyle können Werkstätten diesen Leistungsanspruch auch an ihre Kunden kommunizieren. In umfangreichen Tests werden die Bauteile von unabhängigen Sachverständigen hinsichtlich Funktionalität und Sicherheit eingehend geprüft. Dabei müssen die Scheiben eine Vielzahl an Bremsungen unter Extremsituationen überstehen, ohne Beeinträchtigungen aufzuweisen. Die Kriterien, nach denen die Experten die Bremsenkomponenten beurteilen, sind in der ECE R90-Richtlinie festgelegt.

Die unter anderem vom Kraftfahrtbundesamt zertifizierten Meyle-Bremsscheiben erfüllen aber nicht nur modernste Sicherheitsstandards. Bremsscheiben der Produktlinie Meyle‑PD sind dank modernster Beschichtungstechnologie auch vor Korrosion geschützt.  Unter die Meyle-PD-Linie fallen unter anderem auch die hochgekohlten Meyle‑PD-Bremsscheiben. Dank eines erhöhten Anteils an Kohlenstoff sind diese Scheiben verwindungssteifer und thermisch resistenter als herkömmliche Bremsscheiben. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Geräuschen und Schwingungen nochmals vermindert. Alle unter der Meyle-PD-Produktlinie vertriebenen Bremsscheiben verfügen durch ihre zuverlässige Korrosionsbeständigkeit über eine längere Lebensdauer und sorgen somit für nachhaltig zufriedene Kunden. Gleichzeitig machen sie zwei Arbeitsschritte in der Werkstatt überflüssig: passende Fixierschrauben liegen über 85 Prozent der Anwendungen bei, und die Scheiben sind „ready-to-fit“, da das Entfernen des Ölfilms  entfällt. Werkstätten sparen dadurch Zeit beim Einbau.



Download (DOCX 171 KB)

Mehr Themen

Newsletter

Der MEYLE-Newsletter: Produktnews, Termine und vieles mehr – jetzt abonnieren!

Die MEYLE-App

Alles über MEYLE-Teile auf einen Klick mit der MEYLE-Parts-App.

Messetermine

Auf welcher Messe können Sie sich über MEYLE informieren?