Zum Inhalt
14.10.2021

MEYLE-Elektronik-Portfolio: Neue Sensoren für einwandfreies Motor- und Abgasmanagement

  • Qualitativ hochwertige Sensoren mit genauen Anwendungsdaten garantieren Passgenauigkeit und minimieren Folgekosten
  • Konsolidierung von funktionell identischen Teilen reduziert Produktkomplexität und Lagerhaltungskosten
  • Neue Elektronik-Lösungen von MEYLE: MEYLE-ORIGINAL-Drucksensorglühkerze und -Ölstopkabel 
  • 3 neue Referenzen des MEYLE-ORIGINAL-ABS-Sensor-Reparatur-Kits erhältlich
MEYLE-Elektronik-Portfolio: Neue Sensoren für einwandfreies Motor- und Abgasmanagement

Hamburg, September 2021. Elektronische Komponenten und hochpräzise Sensoren kommen in modernen Fahrzeugen vermehrt zum Einsatz. Um dem steigenden Bedarf an Elektronik- und Sensorik-Teilen gerecht zu werden, hat der Hamburger Hersteller MEYLE im letzten Jahr sein Elektronik-Sortiment um mehr als 500 Lösungen erweitert. Auch für dieses Jahr sind weitere Range-Erweiterungen geplant. Im Fokus stehen ABS-Sensoren und Produktgruppen aus dem Bereich des Motor- und Abgasmanagements.

Auf der MEYLE Exhibition 2021, der digitalen Messe- und Interaktionslösung von MEYLE, wurde die MEYLE-ORIGINAL-Drucksensorglühkerze (Pressure Sensor GlowPlug, PSG) als Ergänzung zum Elektronik-Portfolio vorgestellt. Bei MEYLE ist das Teil ab November 2021 für 2.0 TDI Motoren von VAG-Modellen ab 2018 erhältlich.


Als weitere smarte Lösung stellt MEYLE eine Lösung für Mehrwert in den Werkstätten vor: das MEYLE-ORIGINAL-Ölstopkabel. Die Lösung soll verhindern, dass Öl in das Motorsteuergerät gelangt und dort zu Beschädigungen führt, was vor allem bei den Mercedes Motoren M271, M272 und M273 in Erscheinung treten und zu teuren Folgeschäden führen kann. Die MEYLE-Lösung wird zum Ende dieses Jahres erhältlich sein und ca. 5 Mio. Fahrzeuge in Europa abdecken. 


Um den Werkstattalltag effizienter zu gestalten, spielt die Einsparung von Zeit und Kosten bei den MEYLE-KITS eine zentrale Rolle. MEYLE baut sein Angebot in diesem Bereich stetig aus und ergänzt das ABS-Sensor-Reparatur-Kit mit drei neuen Referenzen. Als einziger Anbieter im Markt bietet MEYLE ein Reparatur-Kit, das einen punktuellen Austausch des defekten ABS-Sensors und des Sensorrings ermöglicht. Bislang musste bei einem defekten ABS-Sensor die komplette Radnabe getauscht werden, verbunden mit hohen Kosten für Fahrer und Werkstatt. Das MEYLE-KIT, bestehend aus ABS-Sensor, Sensorring und Anbaumaterial, schafft Abhilfe: Durch den punktuellen Austausch ist die Radnabe meist noch voll funktionsfähig und kann wiederverwendet werden. Verfügbar ist die Lösung für über 10 Millionen Fahrzeuge in Europa u.a. für Audi A3, VW Golf, VW Jetta, Seat Leon, Fiat Punto und Opel Corsa.


Damit ein Defekt am ABS-Sensorring schnell erkannt werden kann, hat MEYLE zudem einen praktischen Helfer für den Werkstattalltag entwickelt: die vielseitig einsetzbare ABS-Detektorkarte. Mit der Karte können magnetische Sensorringe getestet und Beschädigungen sichtbar gemacht werden. Ein Video zur Anwendung der Karte gibt es hier.

Datenmanagement bei MEYLE: Genaue Anwendungsdaten für garantierte Passgenauigkeit
Insbesondere im Motor- und Abgasmanagement nimmt der Einsatz hochpräziser Sensoren rasant zu. Nur so lassen sich moderne Verbrennungsmotoren optimieren, die immer strengere Abgasnormen erfüllen müssen. Fehlfunktionen der Sensoren können den Betrieb des Motors stören sowie den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen erhöhen. MEYLE hat ein hochwertiges Programm im Bereich Motor- und Abgasmanagement aufgebaut, um dem Aftermarket passende Lösungen bieten zu können. „Die MEYLE-Elektroniklösungen werden nach den höchsten MEYLE-Standards OE-getreu spezifiziert und zu 100% funktionsgeprüft“, erklärt Dimitri Knorr, Leiter Produktteam Elektronik bei MEYLE. „Das bedeutet, dass jeder Sensor das gleiche elektrische Signal wie die OE-Version hat. So wird ein einwandfreies Zusammenspiel mit der entsprechenden Steuereinheit und die korrekte Funktion des Systems gewährleistet.“ 


Das Thema Datenmanagement ist für die MEYLE-Produktteams sowohl für die Identifikation von Potenzialen als auch beim Handling in der Werkstatt von zentraler Bedeutung. „Bei MEYLE arbeiten Produkt-Management, Ingenieure und Anwendungsdaten-Manager in einem Team zusammen, um neben einer hohen Qualität der Produkte auch eine höchstmögliche Qualität der Anwendungsdaten der Elektronikbauteile zu gewährleisten“, erklärt Knorr. Ein systemgestütztes Produktdatenmanagement ermöglicht die vollständige und eindeutige Zuordnung vom richtigen Elektronikbauteil zum passenden Fahrzeug. Die Nutzung genauer Anwendungsdaten garantiert die Passgenauigkeit und minimiert das Risiko für Folgekosten und Aufwand. Das gilt auch für die hochpräzisen MEYLE-Sensoren. Durch die genauen Anwendungsdaten werden die Sensoren nicht nur mit den korrekten Abgrenzungen auf Ebene der Fahrzeugmodelle und Baujahre verknüpft, sondern erhalten zusätzliche Informationen zu den entsprechenden Motorcodes und der Verbauposition. Das erleichtert den Werkstätten die Identifikation des richtigen Teils und beschleunigt den korrekten Einbau.    
 



Download (DOCX 189 KB)

Mehr Themen

Newsletter

Der MEYLE-Newsletter: Produktnews, Termine und vieles mehr – jetzt abonnieren!

Die MEYLE-App

Alles über MEYLE-Teile auf einen Klick mit der MEYLE-Parts-App.